Projektförderung

Schreibe uns deine Projektidee!

Allgemeine Einführung

Du möchtest Menschen mit verschiedenen Einstellungen ins Gespräch bringen? Du hast eine Idee, das Miteinander in deinem Ort zu stärken? Ihr wollt eure Beteiligung für ein demokratisches Leben in Hersfeld-Rotenburg auf breite Beine stellen?

Bei solchen Fragen unterstützt die Partnerschaft für Demokratie. Sie hilft engagierten Menschen in Hersfeld-Rotenburg dabei, ihre Projektideen zu entwickeln und in die Tat umzusetzen.

Das tut sie zum einen durch eine Projektberatung. Wir besprechen eure Projektideen, mit denen ihr etwas in Hersfeld-Rotenburg bewegen möchtet. Mit euch zusammen überlegen wir, wie sich eure Ideen umsetzen lassen; was dafür an Zeit, Geld und anderen Mitteln nötig ist und worauf ihr noch achten könnt.

Nehmt dafür einfach telefonisch oder per E-Mail-Kontakt zu uns auf.

Zum anderen bietet die Partnerschaft für Demokratie eine finanzielle Förderung für Projekte, die ihren Zielen folgen:

  • Die Förderung des demokratischen Zusammenlebens
  • Die Prävention von Extremismus, Fremden- und Menschenfeindlichkeit
  • Die Förderung junger Menschen und ihrer Beteiligung am Landkreis

Förderlinien

Die Partnerschaft umfasst drei Förderlinien.

Kleinprojekte können einmalige Veranstaltungen, Fahrten, Workshops oder Ähnliches betreffen, die vorzugsweise im Landkreis stattfinden. Die Partnerschaft für Demokratie fördert solche Projekte mit bis zu 1.500 Euro. Ein Antrag kann jeder Zeit gestellt werden. Eine Antwort über die Förderung erhältst du spätestens zwei Woche nach der Antragstellung.

Die Großprojekte fördern ebenfalls einmalige Projekte, die vorzugsweise im Landkreis stattfinden – ganz wie auch die Kleinprojekte. Allerdings beträgt die maximale Fördersumme hier bis zu 2.500 Euro. Außerdem können die Anträge nur zu festgelegten Antragsfristen gestellt werden.

Wie der Name schon sagt, dienen die Aufbauprojekte dem Aufbau und der Verstetigung demokratiefördernder Projekte und Bildungsangebote. Die Partnerschaft für Demokratie fördert Aufbauprojekte für den Zeitraum von vier bis sechs Monaten mit bis zu 1.000 Euro pro Monat. Wie die Großprojekte, können die Aufbauprojekte nur zu unseren Fristen beantragt werden. Die Antragsteller:innen kommen monatlich zu Evaluationsgesprächen mit der Koordinierungs- und Fachstelle der Partnerschaft zusammen.

Die Fristen zum Einreichen von Anträgen für Großprojekte und Aufbauprojekte sind im Jahr 2022:

                                                30.06.2022

                                                31.08.2022

                                                31.10.2022

Und warum überhaupt diese Fristen? Das hat mit dem Antragsverfahren zu tun. Wir möchten einerseits durch die Kleinprojekte eine kurzfristige Förderung bieten, die vielen Initiativen und Vereine ihre Arbeit erleichtert. Für eine planungssichere und gerechte Ausgabe der Bundesmitteln, haben wir uns außerdem dafür entschieden, klassische Antragsfristen für eine Förderung mit größeren Geldsummen zu bieten.

Fragen und Antworten (FAQ)

Du hast eine Idee, wie du dich einbringen willst und möchtest sie in die Tat umsetzen?

Hierbei können wir von der Partnerschaft dich nach deinen Bedürfnissen unterstützen – sei es in der Entwicklung deiner Idee, der Finanzierung einer praktischen Umsetzung oder die Durchführung und Nachbereitung.

Mit unseren Beratungsangeboten versuchen wir dich also zum einen ideell zu fördern.

Zum anderen haben wir in der Partnerschaft die Möglichkeit, die Umsetzung deiner Idee durch finanzielle Mittel zu unterstützen. Was es dafür braucht, ist ein Antrag , den du bei uns stellen kannst.

Überall wo sich Projekte fördern lassen, gibt es eine bestimmte Zielgruppe. Diese hängt oft davon ab, woher die Gelder stammen oder welche inhaltliche Zielsetzung verfolgt werden soll. Es ist also wichtig als erstes in Erfahrung zu bringen, ob eine Förderung für das eigene Projekt überhaupt in Frage kommt.

Im Falle der Partnerschaft für Demokratie handelt es sich um Gelder des Bundes. Aus diesem Grund können wir generell Akteure finanziell fördern, die sich nicht hauptsächlich aus anderen staatlichen Mitteln (Bund, Land, Kommune) finanzieren (z.B. staatliche Schulen oder Behörden).

Trotzdem gibt es einige Ausnahmen: Zum Beispiel können wir keine Exkursion einer Schulklasse unterstützen, da dies Aufgabe des Schulträgers ist. Wenn die Klasse allerdings einen Klimaprotest organisieren will, dann hat sie die Möglichkeit einen Antrag bei der Partnerschaft zu stellen.

Zur Übersicht dient die folgende Tabelle. Wenn du dich und deine Organisation nicht darin wiederfindest oder unsicher bist, was auf dich zutrifft, melde dich bei uns. Wir helfen dir gern weiter.

OrganisationsformFörderbar
Bündnisse und Initiativenja
Netzwerkeja
Jugendverband/-ringja
Jugendfreizeiteinrichtungenja
Migranten(Selbst)Organisationenja
(Selbst)Organisationen der Sinti und Romaja
Jüdische (Selbst)Organisationenja
Christliche Gemeinschaftenja
Religiöse/Interreligiöse Einrichtungenja
LGBTQI-(Selbst)Organisationja
Sportvereine/Sportverbändeja
Sonstige Vereine (Tourismus, Kulturvereine etc.)ja
Kultureinrichtungen (Theater, Museum u.ä.)ja
Anbieter von Sozialen Trainingskursen / Anti-Gewalt-Trainingsja
Karitative Einrichtungen /z.B. Betreuung von Flüchtenden)ja
Kita in freier Trägerschaftja
Schule in freier Trägerschaftja
Schulvereine/Fördervereine von Schulenja
Einrichtungen der Fort- und Weiterbildungja
Schulen unter staatlicher Trägerschaftnein
Kitas und weitere Bildungs- und Betreuungseinrichtungen unter staatlicher Trägerschaft 
Schulsozialarbeit und staatlich finanzierte Jugendarbeitnein
Behörden und Verwaltungennein
Mit der Partnerschaft vergleichbare, staatlich finanzierte Projektenein

Auch hier ist jedes Förderprogramm unterschiedlich. Bei manchen kannst du jeder Zeit einen Antrag stellen, andere haben feste Fristen.

Die Partnerschaft hat beides. Auf unserer Förderlinie für Kleinprojekte kannst du jeder Zeit einen Antrag stellen.

Willst du ein Großprojekt oder ein Aufbauprojekt beantragen, haben wir feste Fristen im Laufe eines Kalenderjahres. Die aktuellen Fristen findest du im vorherigen Abschnitt.

Bei der finanziellen Förderung gilt die Faustregel: Finanzielle Mittel können dann bewilligt werden, wenn sie in deinem Projekt einem bildungspraktischen Zweck dienen.

In der Partnerschaft für Demokratie achten wir außerdem darauf, dass…

… die Mittel ökonomisch klug eingesetzt werden (keine extra teuren Anschaffungen z. B.)
… die Mittel möglichst für nachhaltige Produkte und Dienstleistungen genutzt werden.
… die Mittel vorzugsweise im Landkreis Hersfeld-Rotenburg bleiben.

Die folgenden Bereiche lassen sich finanzieren:


Honorare/Gagen

z. B. Expert:innen, Workshopleiter:innen, Musiker:innen oder andere Künstler:innen.

Honorare oder Gagen sind nicht sozialversicherungspflichtig, d.h. die angestellte Person muss dem Projektträger eine Rechnung schreiben und die Sozialversicherungsabgaben selbstständig beim Finanzamt angeben.

Achtung! In diesem Fall muss ein Honorarvertrag vorgelegt werden.


Personalkosten

z. B. Mitarbeiter:innen eines Vereins.

In diesem Fall handelt es sich um angestellte Mitarbeiter:innen, die durch ihren Arbeitgeber Sozialversicherungsbeiträge entrichten müssen.


Reisekosten (öffentlicher Nah- und Fernverkehr)


Reisekosten (Bus, PKW)

Bei diesen Reisekosten muss finanziell und inhaltlich begründet werden, warum nicht der öffentliche Nah- und Fernverkehr gewählt wurde.


Übernachtungskosten


Verpflegungskosten: Getränke (nicht alkoholisch)


Verpflegungskosten: Essen/Catering


Technische Geräte (Anschaffung)

Arbeits- und Moderationsmaterial

Miete (Raum, technische Geräte, Anlagen u. a.)

Achtung! Bei Anschaffungen ab 1000,00 Euro (inkl. MwSt.) müssen drei Angebote eingeholt und nachgewiesen werden.


Werbung (Grafik, Design, Druck u.a.)

Jede Werbung benötigt einen Hinweis auf Demokratie leben! und die Partnerschaft für Demokratie.


Sonstiges

Solltest du einzelne Kosten bislang nicht zuordnen können, dann melde dich gerne noch einmal bei uns.


Dementsprechend lassen sich einige mögliche Ausgaben nicht fördern, darunter: Baumaßnahmen, Projekte ohne bildungspraktischen Bezug, alkoholische Getränke, Gedenkstättenfahren, parteipolitische Projekte, Erholungs- und Tourismusangebote u. a.

Nicht nur die Partnerschaft für Demokratie bietet eine finanzielle Förderung von Projektideen an. Wir haben daher einige weitere Ansprechpartner:innen zusammengestellt, an die du dich für eine Förderung wenden kannst:

Landkulturperlen
Förderung von Kulturveranstaltungen und -projekten mit aktiven Publikumsbezug.
Fördersumme: zwischen 1000 und 2000 Euro
Fristen: 31.3.2022 und der 15.6.2022 [nur in diesem Jahr!]

LEADER-Programm
Regionalentwicklung und Förderung von Vereinen, Privatpersonen und Unternehmen.

Aktion Mensch
Förderung in den Bereich Arbeit, Freizeit, Bildung und Persönlichkeitsstärkung, Wohnen und Barrierefreiheit und Mobilität. Hier lohnt es, den Förderfinder auszuprobieren, der auf der Internetseite angeboten wird.

Ehrenamtsagentur des Landratsamts Hersfeld-Rotenburg
Förderangebote für jede Art der Vereinsarbeit (u.a. Sport- und Kulturvereine).

Förderschritte

Du hast eine Idee zu einem Projekt, die du gerne weiterentwickeln möchtest? Oder ist die Idee bereits konkret und es fehlt nur noch an einer Finanzierung?

In einem ersten Schritt kannst du uns dein Interesse an einer Projektförderung durch die Partnerschaft für Demokratie bekunden. Dafür musst du lediglich die folgenden drei Fragen beantworten:

  • Was soll bei deinem Projekt passieren?
  • Wie unterstützt dein Projekt die Ziele der Partnerschaft für Demokratie in Hersfeld-Rotenburg?
  • Um was für ein Projekt handelt es sich (Kleinprojekt, Großprojekt oder Aufbauprojekt)?

Wenn wir deine Interessensbekundung gelesen haben, setzen wir uns für den nächsten Schritt zeitnah mit dir in Verbindung.

Um uns die Interessensbekundung zu schicken, haben wir dir hier ein Formular vorbereitet.

Wir haben deine Interessensbekundung gelesen und mit dir einen Termin für ein Projektgespräch ausgemacht. Worum geht es da?

Unsere Erfahrung zeigt, das Antragswesen ist oft nicht leicht zu durchblicken.

Für deinen Antrag bei der Partnerschaft für Demokratie möchten wir daher frühzeitig mit dir über die Inhalte und die Planung deines Projekts ins Gespräch kommen. Das schafft Sicherheit für dich und für uns.

Dabei führen wir dich einmal durch unsere Antragsschritte – von der Antragstellung bis zum Projektabschluss – und geben dir nützliche Tipps.

Über deinen Antrag hinaus stehen wir dir auch jeder Zeit für Fragen zu anderen Finanzierungen oder deiner Projektplanung zur Verfügung.

Folgend findest du außerdem unseren Antrag zum Download:

*Wenn du bereits einmal den Antragsprozess durchlaufen hast, kann das Projektgespräch auf Anfrage übergangen werden.

Nach dem Projektgespräch geht’s ans Schreiben des Antrags.

Dafür musst du einfach unseren Antrag zur Projektförderung ausfüllen, den du hier herunterladen kannst.

Sende deinen fertigen Antrag unterschrieben per E-Mail an info(at)pfd-hef-rof.de

Achte bei der Antragsstellung außerdem auf unsere Fristen!

Wie geht es dann weiter?

Immer in den zwei Wochen nach Abgabe deines Antrags – ob zur Antragsfrist oder nicht – entscheidet der Begleitausschuss über die finanzielle Förderung der eingereichten Projektanträge.

Der Begleitausschuss kann einen Antrag bewilligen, unter Auflagen bewilligen oder ablehnen.

Im Fall einer Bewilligung erhältst du von uns einen Bewilligungsbescheid und ggf. einen Hinweis zu den Auflagen. Eine Auflage kann beispielsweise die Barrierefreiheit oder Zielgruppe deines Projektes betreffen.

Im Fall einer Ablehnung bieten wir dir ein erneutes Projektgespräch an. Hier können wir gemeinsam die Möglichkeit einer künftigen Förderung ausloten.


Downloads

Geschafft! Dein Projektantrag wurde bewilligt und es kann endlich los gehen.

Achte bitte auf die Hinweise zur Durchführung, die wir dir im Projektgespräch gegeben haben und die du auch hier auf der Seite findest. 

Um dich bei der Durchführung und Dokumentation deines Projektes zu unterstützen, haben wir dir einige Vorlagen zusammengestellt.

Solltest du dein Projekt aus verschiedenen Gründen nicht wie bei uns beantragt umsetzen können, informiere uns bitte zeitnah über solche Projektänderungen.


Downloads

Du hast dein Projekt durchgeführt und das wars? Nicht ganz!

Zum Abschluss stehen einige letzte Handgriffe an – die Abrechnung deines Projektes und die Dokumentation inklusive Bild- und Videomaterial.

Um diese letzten Handgriffe zu erleichtern, haben wir dir bereits alles Nötige mit dem Bewilligungsbescheid zukommen lassen.

Dieses musst du uns ausgefüllt per E-Mail und per Post binnen sechs Wochen nach Durchführung deines Projektes zukommen lassen.

Schließlich freuen wir uns immer, auch persönlich von deinen Eindrücken zu erfahren.

Projektarchiv

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner